Neben der Rechnungslegung nach deutschen handelsrechtlichen Bestimmungen des HGB nimmt die Anzahl der Abschlüsse, die nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellt werden, zu. Der Abschluss nach International Financial Reporting Standards (IFRS) / International Accounting Standards (IAS) hat vor allem eine Informationsfunktion.

Er ist im Vergleich zum deutschen handelsrechtlichen Abschluss wesentlich umfangreicher und besteht aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Segmentberichterstattung, Eigenkapitalspiegel, Kapitalflussrechnung und den Erläuterungen. Aufgrund abweichender Bilanzansatz- und Bewertungsregeln sind eine umfangreiche Analyse der wirtschaftlichen Sachverhalte und eine qualitative Dokumentation der Abschlussaufstellung notwendig.

Wir unterstützen Sie bei der Konvertierung Ihres HGB-Abschlusses in einen Abschluss nach IFRS/IAS und helfen Ihnen, Ihr Rechnungswesen auf die erhöhten Anforderungen und Erfordernisse der internationalen Bilanzierung einzustellen. Zusätzlich führen wir Prüfungen von Abschlüssen durch, die nach IFRS/ IAS aufgestellt wurden.

 


IFRS - Abschluss für Konzerne

Als Kapitalgesellschaft, die in einen Konzernverbund eingebunden ist, ist Ihre Gesellschaft verpflichtet, ein Konzernpackage an die Konzerngesellschaft zu liefern. Der HGB-Jahresabschluss der Gesellschaft ist entsprechend der Normen des IFRS / IAS umzuwandeln, um den Normen der internationalen Rechnungslegung der Konzerngesellschaft zu genügen.

BERLINCOUNSEL unterstützt Sie bei der Konvertierung Ihres HGB Abschlusses in einen Abschluss nach den International Financial Reporting Standards (IFRS)/ International Accounting Standards (IAS). Ebenso führen wir Prüfungen Ihres Abschlusses (Jahresabschluss und Konzernabschluss) und des Konzerpackages durch, der nach IFRS/ IAS aufgestellt worden ist.

 

Additional information